Biofeedback Therapie Training Kosten-Übernahme der Krankenkasse?

22. Mai 2021
Biofeedback TherapieWie wirkt Biofeedback Therapie und übernimmt Krankenkasse die Kosten der Behandlung?

Biofeedback ist wie ein Spiegel, der hilft, verschiedene Körperfunktionen im Inneren des Körpers bewusster wahrzunehmen. Bei dieser wissenschaftlichen Methode werden technische und elektronische Hilfsmittel eingesetzt, die dem Anwender eine Rückmeldung über körperliche Veränderungen geben.

Alle Veränderungen werden auf dem Bildschirm eines Computers dargestellt. Biofeedback ermöglicht die Beeinflussung von unbewussten Vorgängen und eine Ausrichtung hin zu einer nachhaltigen Gesundheit.

Was ist Biofeedback Therapie und wie funktioniert das Training?

Biofeedback ist eine Therapie, die mit Hilfe von sensorischen Messgeräten und Rückmeldungen die eigene Körperwahrnehmung zu steigern. Die positive Rückkopplung über optische und akustische Signale hilft Patienten, Körperfunktionen besser zu steuern und zu beeinflussen.

Bei einer Biofeedback Therapie werden folgende körperlichen Parameter gemessen:

  • Hautleitwert
  • Hauttemperatur
  • Muskelspannung
  • Atmung
  • Durchblutung
  • Pulsfrequenz

Wie funktioniert eine Biofeedback Therapie?

Biofeedback hat mit autogenem Training Ähnlichkeiten, nur dass technische Hilfsmittel integriert werden. Über oberflächlich befestigte Elektroden werden der Hautwiderstand und die Aktivität der Muskulatur gemessen.

Die Elektroden verstärken die Signale und wandeln diese in sichtbare Signale um. Durch Konzentration und bewusste Atemkontrolle verändert sich die Muskelspannung. Das Erregungsniveau sinkt. Alternativ zu einem sichtbaren Signal können die Elektroden die Muskelaktivität auch mit einem akustischen Signal darstellen.

Biofeedback Training reduziert Stress und verbessert Körperfunktionien

Der Hautleitwert gibt Auskunft über die Funktion der Schweißdrüsen. Diese ist eng mit der Erregung der Nervus sympathicus verbunden. Bei Angst und Stress erhöht sich auch die Aktivität der Schweißdrüsen, der Hautleitwert steigt an. Ähnliches gilt für die Temperatur. Dieser Wert reagiert allerdings langsamer mit einer Verzögerung von bis zu zwei Minuten.

Bei der Messung der Muskelspannung werden die Elektroden des Biofeedback Gerätes an dem betroffenen Muskel angelegt. Als Vergleichswert dienen Normwerte für die einzelnen Muskeln. Dadurch können auch kleine Änderungen der Muskelspannung erkannt und trainiert werden.

Biofeedback Übungen selbst machen oder besser bei Biofeedback Therapeuten?

Geräte für den Eigengebrauch können zusätzlich genutzt werden. Um den vollen Nutzen einer Biofeedback Therapie auszuschöpfen, sind professionelle Geräte und die Anleitung durch einen geschulten Therapeuten wichtig.

Auch wenn die Biofeedback-Geräte, die auf dem Markt frei erhältlich sind, immer mehr verbessert und leistungsfähiger werden, können diese einen professionellen Therapeuten und seine Anweisungen nicht ersetzen. Nur durch professionelle Systeme wird das gesamte Potenzial der Methode nutzbar.

Unterschied zwischen Biofeedback und Neurofeedback Therapie

Neurofeedback ist eine Variante der Biofeedback Therapie. Mithilfe eines EEG (Elektroencephalogramm) werden die Gehirnströme gemessen und in optische und akustische Signale umgewandelt. Der Patient lernt bei dieser Methode, seine Gehirnwellen bewusst zu beeinflussen und so das Erregungsniveau zu senken.

Wobei hilft die Biofeedback Therapie?

Bei Biofeedback Training handelt es sich um eine Art von Verhaltenstherapie, die bei der Behandlung von körperlichen, psychischen oder psychosomatischen Erkrankungen angewendet wird.

Bei Migräne, Spannungskopfschmerzen, Verspannungen der Muskulatur, chronischen Schmerzen im Bereich des Rückens werden mit der Biofeedback Therapie gute Erfolge erzielt. Biofeedback wird auch eingesetzt bei:

  • Panikattacken
  • Bluthochdruck
  • Asthma
  • Bluthochdruck
  • Reizdarm
  • Tinnitus
  • Schlafstörungen durch Stress
  • Besteht eine Stuhl- oder Harninkontinenz verändert sich durch die Biofeedback Therapie die Muskelspannung. Kontrolle kann so erlernt und trainiert werden.
  • Angststörungen und Depressionen werden durch eine professionelle Biofeedback Therapie positiv beeinflusst.

Was ist EMG-Biofeedback?

Bei einer EMG-Biofeedback Therapie wird ein ENG-Gerät zur Messung der Muskelaktivität eingesetzt. Das Anspannen des Muskels wird durch ein optisches oder akustisches Signal angezeigt. Durch die über Oberflächenelektroden abgeleiteten Signale kann die Muskelarbeit und die Funktion der Nerven beurteilt werden.

  • EMG-Biofeedback wird nach Bandscheibenvorfällen, bei Lähmungen, nach Operationen und bei Polyneuropathien eingesetzt.

Wieviel kostet die Biofeedback Therapie?

Die Kosten der Biofeedback behandlung variieren je nach Therapeut oder Praxis. Abhängig von Grad der behandlungsbedürftigkeit sind mehr oder weniger Sitzungen nötig. Von der Anzahl der Trainingssitzungen sind die gesamten Kosten abhängig. Im folgenden eine Übersicht zu Anzahl der Übungssitzungen und Kosten

In der ersten Sitzung lernt der Patient das Biofeedback-Gerät und die Behandlungsmethode kennen. Die Reaktionen auf Stress und Entspannung werden dargestellt und erklärt.

Training und Übungen wie oft sinnvoll?

Durch die Anfertigung eines Stressprofils werden sowohl die Reaktionen des Patienten auf Stress als auch die Zeit, die für eine neuerliche Entspannung benötigt wird, erhoben. Anhand des Stressprofils wird ein individuelles Trainingsprogramm erstellt.

Die einzelnen Trainingssitzungen, bei denen der Patient bequem in einem Sessel sitzend versucht seine Körperfunktionen zu beeinflussen, dauern ungefähr 20 Minuten. Nach jeder Sitzung findet eine Besprechung statt.

Abhängig von der Erkrankung werden vier bis 18 Sitzungen benötigt. Hat der Patient gelernt, seinen Körper ohne die Hilfe von Geräten zu beeinflussen, können die Übungen zu Hause fortgesetzt werden. Nach einigen Monaten wird der Erfolg der Biofeedback Therapie über Booster-Sitzungen kontrolliert.

Übernimmt die Krankenversicherung die Kosten der Biofeedback Therapie?

Für jede Stunde fallen Kosten zwischen 80 und 120 Euro an. Diese Kosten werden von den gesetzlichen Krankenkassen nur in Ausnahmefällen übernommen. Zu diesen Ausnahmen zählt eine Kombination der Biofeedback Therapie mit autogenem Training und Psychotherapien. Einige Kassen übernehmen die Kosten auch bei der Behandlung von Spannungskopfscherzen.

Wird aufgrund einer medizinischen Indikation Neurofeedback im Rahmen einer Ergotherapie durchgeführt, übernehmen die Krankenkassen die Kosten ebenfalls. Für jede Kostenübernahme muss eine individuelle Anfrage an die jeweilige Krankenkasse gerichtet werden.

Gibt es Studien über die Wirksamkeit von Biofeedback Therapie?

Die Wirksamkeit der Biofeedback Therapie ist durch zahlreiche Studien wissenschaftlich belegt.
1. „Biofeedback-Therapie ist bei chronischen Schmerzen wirksam“ https://www.aerztezeitung.de/Medizin/Biofeedback-Therapie-ist-bei-chronischen-Schmerzen-wirksam-377636.html In dieser Studie wurde die Wirkung der Biofeedback Therapie bei Tinnitus und Rückenschmerzen untersucht. Die Ergebnisse waren positiv.
2. „Biofeedback in rehabilitation“ Oonagh M Giggins 1 , Ulrik McCarthy Persson, Brian Caulfield. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/23777436/ Die Studie behandelt die Vorteile einer Biofeedback Therapie im Rahmen der Rehabilitation.
3. Martin, A. & Rief, W. (Hrsg.). (2010). Wie wirksam ist Biofeedback? https://www.mueller-gartner.at/arbeitsmethoden/behandlung-therapie/forschung/
4. „Effektivität von Biofeedback bei Patienten mitchronischem Rückenschmerz im Vergleich zu gesunden Probanden“ Prof. Dr. med.Bernhard Zwißler 2020 https://edoc.ub.uni-muenchen.de/25518/1/Eichler_Julia.pdf
Alle Studien bescheinigen der Biofeedback Therapie eine gute Wirksamkeit.

Übungen im Biofeedback Training

Biofeedback zum Entspannungstraining:

Bei dem Entspannungstraining wird unter anderen der Atemrhythmus trainiert. Das Training wird mit Bildern, Videos oder Musik gestaltet. Die körperliche Entspannung durch die Bilder und die kontrollierte Atemfrequenz wird über den Bildschirm dargestellt.

Auf den eigenen Körper hören:

Der Patient konzentriert sich während der Therapie auf seinen eigenen Körper und die Reaktionen auf Reize. Er lernt zu erkennen, wann Stress auftritt und wodurch dieser ausgelöst wird.

Durch Erkennen der Vorgänge im Körperinneren wird die Grundlage für deren Beeinflussung gelegt. Der Patient stellt sich die jeweilige Situation vor und versucht, den aufkommenden Stress durch kontrollierte Atmung und bewusste Entspannung zu verringern.

Jeder Patient muss durch die Übungen erst lernen, seinen Körper wirksam zu beeinflussen und seine Resilienz zu steigern. Ob Entspannung durch Atemübungen, einen Spaziergang oder positive Gedanken ausgelöst werden kann, muss individuell ausprobiert werden. Ein Erfolg der Biofeedback Therapie tritt nicht sofort ein, sondern muss langsam mit dem Therapeuten erarbeitet werden.

Weitere Artikel aus dieser Kategorie



Kein Kommentar zu diesem Artikel bisher »

google.com, pub-3218111180354478, DIRECT, f08c47fec0942fa0