Alkohol nach Corona Impfung schädlich und gefährdet die Immunisierung

27. April 2021
Alkohol verhindert Immunisierung nach Corona ImpfungÄrzte empfehlen kein Alkohol nach Corona Impfung.

Immer mehr Menschen lassen sich gegen das Corona-Virus (SARS-CoV-2) impfen. Die Schutzimpfung ist derzeit die beste Chance, persönliche Freiheiten wieder zu erlangen und die Pandemie zu beenden. Aber die Impfung stellt keinen Grund für eine ausgelassene Feier dar. Im Gegenteil. Alkohol direkt im Anschluss an die Impfung kann die Wirkung der lebensrettenden Spritze beeinträchtigen.

Corona Impfung: Alkohol hat Auswirkungen auf das Immunsystem

Die Impfung gegen das Corona-Virus verspricht bei einer Ansteckung einen milderen Verlauf. Die belastende Situation der künstlichen Beatmung auf der Intensivstation bleibt den Patienten erspart. Damit sich die Wirkung der Impfung voll entfalten kann, ist der Genuss von Alkohol für einige Tage tabu.

Für die Abwehr des Virus werden die weißen Blutkörperchen benötigt. Durch den Genuss von Alkohol nach einer Impfung wird die Anzahl der benötigten Blutkörperchen um bis auf die Hälfte verringert. Diese schädliche Wirkung von Alkohol konnte bis zu 56 Tage nach der Impfung nachgewiesen werden.

Corona Impfung belastet die Immunabwehr – Alkohol den ganzen Körper

Wird direkt nach der Impfung Alkohol getrunken, kann das Immunsystem weniger Antikörper bilden. Der Organismus ist in erster Linie damit beschäftigt, den Alkohol abzubauen. Bevor das Immunsystem auf die Impfung reagieren kann, muss erst der Alkohol ausgeschieden werden.

Auch wenn keine direkten Wechselwirkungen zwischen Alkohol und der Corona-Impfung beobachtet werden, sollte jede zusätzliche Belastung in dieser Zeit vermieden werden.

Wie lange nach der Corona Impfung muss auf Alkohol verzichtet werden?

Alkohol unterdrückt die Reaktionen des Immunsystems. Deshalb sollte bereits mindestens einen Tag vor der Impfung kein Alkohol mehr getrunken werden. Auch für die nächsten drei Tage, die auf die Impfung folgen, ist Alkohol tabu. Sicherheitshalber sollten Sie sogar 56 Tage auf das Genussmittel verzichten.

Auch ein Glas Alkohol schadet nach der Corona-Impfung

Trinken Frauen mehr als zehn Gramm Alkohol, tritt bereits eine Reaktion des Immunsystems auf. Diese Menge entspricht 0,3 Liter Bier oder 0,125 Liter Wein. Bei Männern erfolgt eine Reaktion des Immunsystems erst bei der doppelten Menge an Alkohol. Das Abwehrsystem kann keinen erfolgreichen und belastbaren Schutz gegen das Corona-Virus aufbauen.

Am Tag der Impfung darf kein Alkohol getrunken werden

Durch den Genuss von Alkohol am Tag der Impfung können schwerere Nebenwirkungen auftreten. Bei Alkohol handelt es sich um ein Zellgift, dass die normale Funktion der Zellen massiv beeinträchtigt. Wird Alkohol vor oder kurz nach der Impfung getrunken, treten auch bei fitten, jungen Menschen starke Nebenwirkungen auf die Impfung auf. Die Kopfschmerzen halten länger an. Die Schmerzen im Arm werden verstärkt wahrgenommen.

Abstinenzphase von dem verwendeten Impfstoff abhängig

für Astra Zeneca, Comirnaty und den Impfstoff von Moderna wird derzeit eine Abstinenzphase von 56 Tagen nach der Impfung empfohlen. Bei der Verwendung von Sputnik V wird eine noch längere Phase ohne Alkohol empfohlen. Zwei Wochen vor der Impfung und 42 Tage nach der Impfung soll kein Alkohol konsumiert werden.

Worauf sollte nach der Corona-Schutzimpfung noch verzichtet werden?

Ebenso wie Alkohol ist auch Nikotin ein Zellgift, das den Organismus und das Immunsystem belastet. Daher ist neben dem Genuss von Alkohol auch das Rauchen von Zigaretten schlecht für den Aufbau eines Schutzes gegen das Corona-Virus.
Direkt am Tag der Impfung und in den folgenden Tagen sollte auf intensiven Sport verzichtet werden, um die Nebenwirkungen nicht zu verstärken.

Alkohol ist auch ohne Impfung ein Risiko

Wie effektiv ein Impfstoff ist, hängt direkt von dem Immunsystem des Geimpften ab. Ist das Immunsystem durch Krankheiten, Medikamente, Alkohol oder Nikotin geschwächt, werden zu wenig weiße Blutkörperchen gebildet. Die Wirkung der Impfung ist deutlich geringer, da der Alkohol einen Teil des Abwehrsystems hemmt.

Durch die verlangsamte Reaktion des Immunsystems auf das Corona-Virus oder andere Krankheitserreger steigt die Gefahr einer Infektion kurz nach der Impfung. Die erwünschten Antikörper können nur sehr langsam aufgebaut werden.

Nach der Impfung sollte das Immunsystem geschont und nicht durch große Mengen Alkohol beeinträchtigt werden. Direkt nach der Impfung sollte zusätzlich auf Zigaretten oder andere Genussmittel für einige Tage verzichtet werden.

Weitere Artikel aus dieser Kategorie



Kein Kommentar zu diesem Artikel bisher »

google.com, pub-3218111180354478, DIRECT, f08c47fec0942fa0