Gesundes Abnehmen: Welche Diäten Irrtümer darstellen

6. Februar 2014

Wer gesund abnehmen will, nimmt natürlich jede Hilfe gerne an. Dennoch gibt es einige Gerüchte und Mythen um Diäten, die sich auch bis heute noch krampfhaft aufrecht halten. Daher ist es wichtig, dass mit diversen Ernährungs-Irrtümern abgerechnet wird. 

Es gibt zahlreiche Gerüchte zum Thema Abnehmen. So gibt es unter anderem die Ananas-Diät oder aber auch das Verbot von Abendessen

Soja-Diät führt nicht zum Abnehmen

Die Irrtümer über diverse Diät-Programme sind sehr umstritten. Daher ist es wichtig, dass einige Irrtümer direkt aus dem Weg geräumt werden. So gibt es unter anderem, dass Mythos, dass Soja-Produkte effektiver fürs Abnehmen sind, als beispielsweise Milchprodukte.

Dabei haben Die Sojaprodukte keineswegs irgendwelche Vorteile gegenüber anderen Lebensmitteln. Ein magischer Gesundheitswert besteht hier nicht. Auch ist es wichtig, sich vor Augen zu halten, dass Sojaprodukte wesentlich weniger Kalzium besitzen, als normale Milchprodukte.

Radikal-Diäten vs. gesundem Abnehmen

Des Weiteren ist es wichtig, dass die Finger von Radikal-Diäten gelassen werden. Einseitige Ernährungsweisen können niemals wirklich gut sein. So enthalten diese dann wichtige Nährstoffe nicht, die der Körper zum Funktionieren benötigt.

Beispielsweise die Kohlsuppendiät, der es letzten Endes an Eiweiß mangelt. Fettverbrennung wird gedrosselt und der Jojo-Effekt quasi vorprogrammiert. Für eine Diät ist dieser Effekt selbstverständlich vollkommen ungeeignet.

Auch gibt es den Mythos, dass ein Apfel vor dem Sport gegessen werden sollte, weil damit der Stoffwechsel angekurbelt wird. Der Zucker, der im Apfel enthalten ist, wirkt dem jedoch entgegen. Zucker steht üblicherweise im Körper schneller zur Verfügung und wird daher eher aufgegriffen, als die Fettzellen.

Besser nüchtern Sport treiben

Wer effektiv abnehmen möchte, sollte lieber darauf achten, dass nüchtern Sport getrieben wird, damit direkt die die Fettzellen angegriffen werden können.

Kohlenhydrate am Abend wichtig

Auch sollte nach 18 Uhr nicht auf Kohlenhydrate verzichtet werden. Hierbei handelt es sich um eine sehr fragwürdige Vorgehensweise, da dies nicht gleichermaßen bedeutet, dass ein Mensch sich tagsüber auch gesund ernährt.

Zudem nimmt der Verzicht dem Menschen die Lebensqualität. Auf Dauer verlieren die Menschen auf diese Art und Weise die Lust am Essen. Daher ist eine ausgewogene Ernährung durchaus besser und wird vom Diät-Experten sogar empfohlen.

Langfristiges Abnehmen ist gesünder und nachhaltiger

Wer eine Kleidergröße weniger auf den Hüften haben möchte, der muss mindestens 5 Kilogramm abnehmen. Dies ist aber keinesfalls innerhalb von einer Woche getan. Zwei Monate sind durchaus realistischer, wenn auf gesunde Art und Weise abgenommen werden soll.

Weitere Artikel aus dieser Kategorie


Kein Kommentar zu diesem Artikel bisher »

Kommentieren

Erlaubtes XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>