Zucker ist ungesund und macht dick

29. Januar 2014

Es ist bekannt, dass Zucker in zu großen Mengen durchaus schädlich sein kann. Die Gesundheit leidet, denn Zucker fördert Karies und kann aufgrund des hohen Kaloriengehaltes auch zu Übergewicht führen. 

Auch steht unumstritten im Raum, dass Zucker Diabetes fördert. Vor allem bei Kindern soll darauf geachtet werden, dass nicht zu viel Zucker in der Nahrung vorhanden ist.

Süßwarenmesse 2014 in Köln

Die Süßigkeiten häufen sich in der heutigen Zeit. Dennoch gelten sie nicht gerade als gesund und sind sehr umstritten. Verschiedene Arten von Zucker sind hier enthalten, die nicht immer zwingend als süß eingeordnet werden. Die neuesten Kreationen der Süßwaren werden jährlich auf der Süßwarenmesse in Köln vorgestellt.

Zucker macht fett und schadet dem Körper

Wenn Zucker in übermäßigen Mengen eingenommen wird, kann es für den Körper schädlich sein. Dennoch ist es besonders schwierig, den Zucker überhaupt in den Lebensmitteln zu erkennen.

Zucker schadet dem Körper in zweierlei Hinsicht. In erster Linie fördert er Karies an den Zähnen, in zweiter Linie macht er dick, weil hier Unmengen an Kalorien enthalten sind, die ohne angemessene sportliche Betätigung nicht verstoffwechselt werden und sich zu Fett umwandeln.

Vor allem Kinder vor Süßigkeiten wahren

Vor allem Getränke sind gefährlich, weil diese häufig einen hohen Zuckergehalt besitzen, ohne dass davon bewusst Kenntnis genommen wird. Hierunter fällt vor allem die bekannte Coca-Cola.

Des Weiteren wird davon ausgegangen, dass Zucker auch das Diabetes-Risiko erhöht. Diese These ist jedoch bisher nicht eindeutig bewiesen. Kinder sollten davor gewahrt werden, dass sie zu viel Süßigkeiten zu sich nehmen, egal in welcher Form.

Denn die Kleinen gewöhnen sich besonders schnell an Zucker und fördern so die Gefahren bereits im jungen Alter. Zucker sollte zu weniger als 10% in der täglichen Nahrung vertreten sein.

Beim Backen mit Zucker sparen

Statistiken können jedoch auch nicht bestätigen, dass es eine Obergrenze gibt, wenn es um den täglichen Zuckergehalt geht. Dafür ist keine ausreichende Datengrundlage vorhanden. Daher ist es vor allem die Deutsche Gesellschaft für Ernährung, die empfiehlt, Lebensmittel mit mehreren Zuckersorten nur gelegentlich zu verzehren.

Da auch beim Backen reichlich Zucker verwendet wird, soll hier unter anderem darauf geachtet werden, dass nur halb so viel Zucker verwendet wird.

Kekse und Kuchen haben am Ende immer noch ausreichend Süße, sind aber wesentlich weniger mit Zucker behaftet als vorher und verringern somit das Gesundheitsrisiko.

Weitere Artikel aus dieser Kategorie


Ein Kommentar zu diesem Artikel bisher »

Kommentare zu »Zucker ist ungesund und macht dick«

  1. […] neue Empfehlung der WHO liegt jedoch auch nicht in diesen Krankheiten begründet, sondern in dem Entstehungsrisiko von Karies beim Genuss von Zucker. Forschungen dazu belegen, dass der Zuckerkonsum eine Ursache für Karies […]

Kommentieren

Erlaubtes XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>